Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hier informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder. Besuchen Sie uns dazu auch gerne auf unserer Facebook Seite.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

 

Ihre Praxis für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Dr. med. Frank Kirchner

Suche

Liebe Eltern, liebe Patienten

Aufgrund lauter gleicher Fragen hier nun alles Wichtige schriftlich:

1. Ja, wir empfehlen die CORONA-Impfung jedem Patienten und werden uns sobald als möglich selber impfen lassen. Zugelassen ist der Impfstoff für alle Personen ab 16 Jahren.

2. Der Biontech Impfstoff wurde vor der Zulassung an über 22 000 Leuten getestet (mehr Testpersonen als jeder andere jemals zugelassene Impfstoff) und es traten nur geringe Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung auf. Bei empfindlichen Personen traten selten allergische Reaktionen auf, die mit Medikamenten gut beherrschbar sind.

3. Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und er ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA!), also den gleichen Stoff wie die meisten Erkältungsviren. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat der Erkältungsvirus mRNA in ihre Zellen eingebracht um sich zu vermehren, ganz ohne ihr Erbgut zu verändern. Da haben Sie nur noch nie drüber nachgedacht!

4. Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht und öffentlich abrufbar. Einfach mal „NEJM“ und „Corona“ googeln und nachlesen. Eine deutlich seriösere Quelle als WhatApp oder Facebook.

5. Bin ich dann nicht mehr ansteckend? Wissen wir noch nicht, aber Sie werden sehr wahrscheinlich als geimpfte Person vor einem tödlichen Verlauf einer Coronainfektion geschützt sein. Ob Sie eine Infektion deshalb nicht mehr an andere Personen weiterreichen können, ist noch unklar. Die Maske werden Sie damit vermutlich vorerst nicht los, bis diese Frage geklärt ist.

6. Kann ich mir die Impfung leisten? Der Staat trägt die Kosten der Impfung. Die Impfung ist also für Sie kostenlos.

7. Wie lange der Impfschutz hält, wissen wir noch nicht genau, aber schon eine Weile.

8. Aber da wird ein Chip…..Nein!

9. Und Bill Gates….Nein!

10. Aber Sie sind doch von der Pharmaindustrie bezahlt ….Nein! Wir sind schon froh, wenn ihre Krankenkasse gelegentlich mal etwas Geld für Ihre Behandlung rüberwachsen lässt.

Sonst noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!

Ihre Praxis für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Dr.med. Frank Kirchner

17 Ansichten


Liebe Eltern, liebe Patientinnen und Patienten,

ein bewegtes, aufregendes und dramatisches Jahr liegt hinter uns.

Wer hätte Anfang des Jahres gedacht, dass durch den Lockdown ab Mitte März und durch die sicher notwendigen Pandemie-Maßnahmen unser gesellschaftliches Leben sich so verändern könnte.

Als die ersten Corona-Nachrichten aus China uns erreichten, dachten wir alle, China ist weit weg und was kann so ein Virus unserer Hightech-Gesellschaft schon anhaben. Aber die Corona-Pandemie zeigt uns eindrucksvoll unserer Grenzen auf. Auch wenn sich der Mensch für allmächtig hält, die Natur ist immer noch stärker!

Auch hier bei uns in Vogt und Umgebung gab und gibt es Menschen, die zum Teil schwer an dem Corona-Virus erkrankten, aber zum Glück sind zumindest hier in Vogt (noch) keine Todesopfer zu beklagen.

Nun sind die Wintermonate da und die Infektionszahlen steigen wieder an. Daher sind wieder stärkere Einschränkungen bis hin zum harten Lockdown beschlossen worden, die uns alle noch härter treffen. Aber nur, wenn wir alle uns an die vorgegebenen Regeln halten, haben wir eine Chance, die Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten, bis ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist. Halten Sie also bitte durch und bleiben Sie gesund!

Die Einhaltung der AHA-Regeln bedeutet Solidarität und soziale Verantwortung für einen selber und für die Schwächsten in unserer Gesellschaft!

Nicht-Einhaltung der AHA-Regeln ist unsolidarisch, a-sozial und verantwortungslos, gerade gegenüber den Schwächsten in unserer Gesellschaft!

Ich wünsche Ihnen allen nun ein friedliches, gesegnetes und vor allem gesundes Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien. Lassen wir uns von den Ereignissen in diesem Jahr nicht entmutigen, sondern blicken wir hoffnungsfroh in die Zukunft.

Herzlichst, ihr Dr.med. Frank Kirchner und das ganze Praxisteam



30 Ansichten