Unser Praxis-ABC

Vor Ihrem ersten Termin in unserer Praxis ergeben sich oftmals Fragen zu den verschiedensten Themen.

Häufig gestellte Fragen haben wir für Sie in unserem Praxis-ABC zusammengestellt, denn auch außerhalb unserer Sprechzeiten geben wir für unsere Patienten das Beste. 

ALLERGIE UND ASTHMA

Die Behandlung von Allergien und Asthma erfordert zunächst eine spezielle Diagnostik. Wir führen in unserer Praxis verschiedene Allergietestungen und auch Lungenfunktionstests durch. Bedenken Sie bitte, dass dies sehr aufwendige und zeitintensive Untersuchungen sind. Melden Sie diese deshalb bereits bei der telefonischen Terminvereinbarung an. Ebenso führen wir in unserer Praxis sog. Systemische Immuntherapien (Desensibilisierungen) bei Allergien durch. In aller Regel wird eine Therapie über den Zeitraum von drei Jahren durchgeführt. Bei der sog. Sublingualen Immuntherapie (SLIT) nimmt ihr Kind die erste Tablette bei uns in der Praxis ein, die weitere Therapie dann über drei Jahre machen sie dann mit ihrem Kind selbstständig zu Hause. Wichtig ist, dass diese Therapie nicht unterbrochen wird und jeden Tag durchgeführt wird. denken sie also auch immer daran, rechtzeitig ein Folgerezept für die Immuntabletten bei uns in der Praxis zu holen. Bei der Subcutanen Immuntherapie (SCIT) muss ihr Kind nach jeder Injektion (Spritze) zur eigenen Sicherheit eine halbe Stunde unter Aufsicht in der Praxis bleiben. Auch diese Therapie wird regelmäßig über den Zeitraum von drei Jahren durchgeführt. Welche Therapie für ihr Kind die geeignetere ist, werden wir bei Bedarf gemeinsam nach einem Allergietest festlegen.

A

AMBLYOPIE-SCREENING

Wir führen in unserer Praxis Untersuchungen zur Früherkennung von Sehstörungen und Fehlsichtigkeiten mit einem binokularem Videorefraktometer durch, ein sogenannter Amblyopie-Screening-Test. Damit können schnell und unkompliziert Sehstörungen und Fehlsichtigkeiten ab einem Alter von ca. 5 Monaten erkannt werden. Die meisten Krankenkassen haben diese Untersuchung in ihr Vorsorgeprogramm bereits aufgenommen und übernehmen die Kosten dafür. Getestet wird dabei auf Hyperopie (Weitsichtigkeit), Myopie (Kurzsichtigkeit), Astigmatismus (Hornhautverkrümmumg), Anisometrie (unterschiedliche Sehstärke zwischen den beiden Augen), Anisocorie (unterschiedliche Pupillenweite zwischen beiden Augen) und nach Schielen.

BESCHEINIGUNGEN, ÜBERWEISUNGEN UND REZEPTE

Falls sie nur eine Überweisung oder ein Rezept benötigen, können sie dies bereits telefonisch anfordern und im Lauf des Tages bei uns abholen. Beachten sie aber, dass wir dies nur nach Vorlage der Versichertenkarte ausstellen können.

Ärztliche Bescheinigungen, z.B. für Kindergarten oder Schule, sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und werden nach GoÄ privat in Rechnung gestellt.

Gerne schicken wir ihnen Überweisungen und Rezepte auch zu, wenn sie uns dafür Briefmarken hinterlegen.

B

HAUSBESUCHE

Falls ein Krankheitsverlauf oder Notfall einen Hausbesuch erfordert, rufen Sie bitte baldmöglichst in der Praxis an, damit wir den Hausbesuch planen können. Dringende Notfallbesuche werden selbstverständlich sofort durchgeführt.

H

INDIVIDUELLE GESUNDHEITSLEISTUNGEN

Leider zahlen die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr alle Untersuchungen und Therapien, die in manchen Fällen medizinisch empfohlen sind. Gerne beraten wir sie über Sonderleistungen. Ebenso reisemedizinische Beratungen werden von uns angeboten. Auch Untersuchungen und Bescheinigungen für den Sportverein müssen leider selbst privat bezahlt werden.

I

IMPFUNGEN

Impfungen sind ein wichtiges Thema in unserer Praxis. Wir sind 100% von der Wirksamkeit und Sicherheit der in Deutschland angebotenen Impfungen überzeugt. Als Referent hält Dr. Kirchner ständig Fortbildungen für Ärzte, medizinische Fachangestellte und Apotheker über sämtliche Themen rund ums Impfen! Unser Praxispersonal ist stets nach den neuesten Impfempfehlungen gegen alle impfpräventablen Krankheiten geimpft. Wir sind davon überzeugt, dass es keinen vernünftigen medizinischen Grund gibt, sich nicht mit einer in Deutschland empfohlenen Impfung impfen zu lassen!

Diskussionen über Verschwörungstheorien und mystischen Gegebenheiten rund ums Impfen werden von uns nicht geführt und kategorisch abgelehnt.

Vor den Impfungen klären wir sie immer ausführlich über die Krankheit und die Impfwirkung auf. Auch Informationsmaterial ist in unserer Praxis erhältlich. Sämtliche medizinische Fragen können von uns zu allen Impfungen kompetent beantwortet werden.

Bitte bringen sie zu jedem Impftermin den Impfausweis ihres Kindes mit. Gerne beraten wir sie ausführlich über die anstehenden Impfungen.

Falls aber jemand gänzlich Impfungen ablehnt und sich bzw. seine Kinder gar nicht lassen möchte, erlauben wir uns, die hausärztliche Betreuung für ihr Kind zu unserer eigenen Sicherheit und der anderen uns anvertrauten Patienten abzulehnen. Dennoch können Sie uns selbstverständlich im Notfall jederzeit kontaktieren und aufsuchen!

I

NOTFÄLLE

In Notfällen wie akuten Verletzungen oder hohem Fieber können Sie selbstverständlich sofort in unsere Praxis kommen. Ihr Kind wird dann, wenn nötig, sofort behandelt. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten oder am Wochenende können sie mich entweder auf dem Handy erreichen bzw. wenden sich an den ärztlichen Notdienst. Die jeweiligen Telefonnummern erfahren Sie über den automatischen Anrufbeantworter.

Unser Praxisteam wird regelmäßig für Notfälle geschult.

N

TERMINE

Um Ihnen unnötig lange Wartezeiten zu ersparen, vereinbaren Sie bitte immer telefonisch einen Termin für ihr Kind und eventuell mitkommende Geschwisterkinder.

T

TYMPANOMETRIE

Wir führen in unserer Praxis bei Hörstörungen auch die Tympanometrie durch. Dies ist ein objektives Meßverfahren der Audiologie und gehört zur Impendanzaudiometrie. Als Impedanz wird das Ausmaß des Widerstandes verstanden, dass das akustische System als Ganzes, z.B. das Mittelohr der Aufnahme von Schallwellen entgegensetzt. Dies hilft bei der Diagnostik von Mittelohrentzündungen, Perforation des Trommelfells und Funktionsstörungen der Gehörknöchelchen.

ULTRASCHALLUNTERSUCHUNG

Wir führen in unserer Praxis Hüft-, Schädel- und Bauchultraschalluntersuchungen durch. Die Untersuchungen werden mit einem Ultraschallgerät von neuestem technischen Stand durchgeführt.

Hüftultraschall wird bei Neugeborenen routinemäßig bei der Vorsorge U3 durchgeführt.

Bei der Vorsorgeuntersuchung U4 bieten wir als Selbstzahlerleistung eine Ultraschalluntersuchung von Blase und Nieren an.

U

UNTERSUCHUNGSABLAUF

Bitte bringen Sie zu jeder Untersuchung ein Handtuch als Unterlage auf der Untersuchungsliege für ihr Kind mit. Des weiteren benötigen wir bei Vorsorgen oder Impfungen das Vorsorgeheft und das Impfbuch. Bitte auch eventuelle Arztbriefe oder Notfallbescheinigungen mitbringen.

U

VERSICHERTENKARTE

Es ist notwendig, dass wir zu Beginn der Behandlung die Versichertenkarte ihres Kindes erhalten. Wir benötigen die Karte zu jedem Quartalsbeginn neu.

Falls sich ihre Anschrift, Telefonnummer, Versichertenstatus oder Krankenkasse geändert hat, teilen Sie uns das bitte umgehend mit.

V

VORSORGEN

Bitte melden Sie ihr Kind rechtzeitig zu den gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen an. Bei Überschreitung der Vorsorgetermine übernimmt die Krankenkasse nicht generell die Kosten dafür. Gerne erhalten Sie von uns einen aktuellen Vorsorgeplan für ihr Kind. Bringen Sie zu jeder Vorsorgeuntersuchung das gelbe Vorsorgeheft und den Impfausweis mit, ebenso ein Handtuch als Untersuchungsunterlage.  

V